Wir suchen Dich!

Netzwerkkoordination (m/w/d)

für das Fachkräftebündnis Elbe-Weser

Du hast Lust an Projekten der Fachkräftegewinnung und -sicherung im Elbe-Weser-Dreieck mitzuwirken?

Dann haben wir genau das Richtige für Dich:

  • Projektentwicklung/-begleitung
  • Netzwerkarbeit
  • Ermittlung des Fachkräftebedarfs
  • Fortschreibung der Fachkräftestrategie

Was sonst noch wichtig ist:

  • Ab 1. Oktober 2021
  • Befristetes Arbeitsverhältnis*
  • 19,5 Std./Woche
  • Rund 26.000 € Jahresbrutto
  • Flache Hierarchien
  • Weiterbildung und Qualifizierung möglich

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor/Master) der angewandten Geographie, Wirtschaftsgeographie, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in der Moderation von Workshops und Veranstaltungen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Eigeninitiative
  • Vertraut mit Themen der Regionalentwicklung

Falls Du Fragen hast, ruf uns gerne an.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung bis zum 8. August 2021 per Mail im PDF-Format an: info@wf-stade.de

*vorbehaltlich der Bewilligung der beantragten Förderung im Programm „Unterstützung Regionaler Fachkräftebündnisse“!

 

Was ist das Fachkräftebündnis Elbe-Weser?

Das Elbe-Weser-Dreieck steht als ländlich geprägte Region zwischen den Metropolen Hamburg und Bremen vor großen Herausforderungen. Insbesondere in den ländlichen Gebieten bringt die Zukunft einen Bevölkerungsschwund und eine heute bereits erkennbare Überalterung mit sich.

Alle Landkreise leiden in unterschiedlichen Graden an der rückläufigen Zahl junger Menschen und müssen die Partizipation älterer Menschen am gesellschaftlichen und beruflichen Leben ausbauen. Gleichzeitig kommt die Digitalisierung als Herausforderung, aber ebenso als Chance auf uns zu. Sie wird die Anforderungen und Rahmenbedingungen im Arbeitsmarkt nachhaltig verändern. Die Trennung von Leben und Arbeiten sowie von Wohn- und Arbeitsort wird in vielen Branchen an Bedeutung verlieren.

Um sich diesen Herausforderungen zu stellen, haben sich 15 Institutionen zum „Regionalen Fachkräftebündnis Elbe-Weser“ zusammengeschlossen und sind seit August 2015 vom Land Niedersachsen anerkannt: die Arbeitsagenturen Bremen-Bremerhaven, Nienburg-Verden und Stade, der Arbeitgeberverband Stade Elbe-Weser-Dreieck e. V., die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die 5 Landkreise des Elbe-Weser-Dreiecks mit ihren Jobcentern und die Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum.

Das Ziel des Bündnisses: Koordination der Aktivitäten und gemeinsames Handeln bei der Fachkräftesicherung für die Region! Um dieses Ziel zu erreichen, stellt das Land Niedersachsen dem Bündnis Fördermittel zur Verfügung, die bedarfsorientiert für Fachkräfteprojekte und Qualifizierungsmaßnahmen genutzt werden sollen.

Sven Römer

Projektmanagement

Sven Römer

Tel. (0 41 41) 80 06 - 14
Email: roemer@wf-stade.de