Projekt-Wettbewerb „Fachkräfte“ im Elbe-Weser-Raum (Fördervolumen 12.500 €)

Die Industrie- und Handelskammer Stade vergibt in Kooperation mit dem Fachkräftebündnis Elbe-Weser Fördermittel in Höhe von insgesamt 12.500 Euro für Projekte der beruflichen Aus- und Weiterbildung und der Fachkräftesicherung im Elbe-Weser-Raum.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Projekte, die sich auf eines oder mehrere der folgenden Themenfelder des Fachkräftebündnis Elbe-Weser beziehen:

  • Fachkräfte finden
    o Talente finden und fördern
    o Qualifizierung und Integration von arbeitslosen Menschen
    o Ausbildungs-/Berufsperspektiven für Jugendliche/junge Erwachsene mit Startschwierigkeiten
    o Verbesserung der Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund am Arbeitsmarkt
    o Steigerung der Ausbildungstätigkeiten zur zukünftigen Fachkräftesicherung
    o Vernetzung von Angebots- und Nachfrageformaten
  • Fachkräfte binden (Steigerung der Arbeitgeberattraktivität)
  • Fachkräfte qualifizieren (Steigerung von Weiterbildungsbeteiligung und Verbesserung von Qualifizierungsmöglichkeiten)
  • Regionale Infrastruktur und Standortqualität beim Wettbewerb um Fachkräfte
    o Schaffung digitaler Lehr- und Lernangebote
    o Blended Learning-Konzepte
    o Verbundausbildungskonzepte
    o Lernortkooperationen

Es können dabei Einzelmaßnahmen oder auch Teilprojekte eingereicht werden. Ebenso ist die Förderung der Entwicklung von Projektideen denkbar, die im Anschluss durch öffentliche Fördermaßnahmen umgesetzt werden können. (1)
(1) Voraussetzung hierfür ist ein eigenständiger Förderantrag und eine erfolgreiche Bewilligung. Die Mittelzusage im vorliegenden Wettbewerb bedingt keine Garantie einer weiteren finanziellen Förderung durch öffentliche Zuschüsse.

Wer wird gefördert?
Bewerben können sich alle staatlichen und privaten Träger der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie privatwirtschaftliche Einzelunternehmen und Unternehmensverbünde.

Was ist einzureichen und wann ist Bewerbungsschluss?
Einzureichen ist eine detaillierte Projektbeschreibung mit Nennung des Schwerpunkt-Themenfeldes und den Zielsetzungen. Es wird darüber hinaus eine Kostenkalkulation und eine Zeitplanung zur Umsetzung gefordert.

Die Bewerbungsunterlagen können digital (PDF-Format) unter der bildung@stade.ihk.de eingereicht werden.

Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2021

Wie läuft das Auswahlverfahren?
Bis zum 31. Januar läuft das Bewerbungsverfahren. Eine Jury aus Vertretern des Fachkräftebündnisses Elbe-Weser bewertet die eingegangenen Bewerbungen und wählt eines oder mehrere Projekte für eine finanzielle Förderung aus. Die Jury behält sich das Recht vor, die Projektteilnehmer vor einer Vergabeentscheidung zu einem Präsentationstermin einzuladen.

Weitere Teilnahmebedingungen:
Das einzureichende Projekt muss sich auf Maßnahmen im Elbe-Weser-Raum beziehen und darf nicht im eingereichten Zeitraum durch andere öffentliche Fördermaßnahmen finanziert werden.

Nach Abschluss der Maßnahme ist ein Verwendungsnachweis vorzulegen.
Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet eine Jury.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ansprechpartner für Fragen:

  • Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum
    Dirk Immken
    Am Schwingedeich 6
    21680 Stade
    E-Mail: dirk.immken@stade.ihk.de
    Tel.: 04141 / 524-154
  • Fachkräftebündnis Elbe-Weser
    Sven Römer
    Große Schmiedestraße 6
    21682 Stade
    E-Mail: roemer@wf-stade.de
    Tel.: 04141 / 8006-14