Lagebestimmung 2019 - Dokumentation

Die Wirtschaftsförderung Landkreis Stade hat für sich ein neues Format in einer Veranstaltung für und mit dem Mittelstand ausprobiert.

Unter dem Titel Lagebestimmung 2019 ging es am 3. Juni 2019 im STADEUM um die Frage, was Unternehmen heute brauchen um morgen erfolgreich zu sein.

Statt Potenziale und Chancen von Fachleuten vorzustellen, wurden die Teilnehmer zu Experten ihrer Geschäftsmodelle. So wurde auf Vorträge verzichtet und zum Gestalten auffordert: Knapp 50 Unternehmer und Akteure in der Wirtschaft stellten mit Unterstützung des TZEW, der Metropolregion Hamburg, der Digitalagentur Niedersachsen und der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten an 12 Pinnwänden und mit über 180 beschriebenen Karten bei folgenden Trends die Einflussgrößen auf ihren unternehmerischen Erfolg heraus:

  • Digitalisierungskompetenz und Innovationsfähigkeit
  • Neue Arbeitsmodelle und Fachkräfte
  • Mobilität und Infrastruktur
  • Regionale Identität und Standortmarketing

Eingeladen hatte die Wirtschaftsförderung Landkreis Stade hierzu Dr. Rolf Hollander, Vorsitzender des Kuratoriums der Neumüller CEWE Color Stiftung. Der gebürtige Stader war bis 2017 Vorstandsvorsitzender bei CEWE und meisterte dort den Wandel zum Digitalen. Er setze einen anregenden Impuls zum Einsatz neuer Technologien und Strategien: Frühzeitig ausprobieren, Fehler zulassen und immer neugierig zu bleiben und trotz Digitalisierung die „analogen“ Grundlagen beherrschen bzw. nicht vergessen. Darin waren sich auch die Teilnehmer einig: Technik ist ein ständiger Wandel - das ist immer erlernbar. Wichtig ist das analoge und soziale Basiswissen.

Anregungen und Ideen zu den Trendthemen finden Sie hier. Das sind die Startpunkte für die weitere Arbeit der Wirtschaftsförderung.

Wir danken allen Teilnehmern!