AUSZUBILDENDE ALS DIGITALISIERUNGSSCOUTS

Mit Auszubildenden Digitalisierungspotenziale im Unternehmen heben.

Warum nicht das Interesse der Jugendlichen an Digitalisierung nutzen, um die duale Ausbildung im Betrieb attraktiver zu gestalten und zugleich für das Unternehmen Nutzen zu gewinnen?

Das Digiscouts®-Projekt verfolgt im Wesentlichen fünf Ziele:

  • Durch einzelne Projekte soll die Digitalisierung in Unternehmen vorangetrieben werden.
  • Diese Projekte sollen von den Azubis selbst initiiert und auch umgesetzt werden.
  • Die Teilnehmenden erproben währenddessen virtuelle Formen der Zusammenarbeit.
  • Das Projektteam baut zusätzliche digitale und soziale Kompetenzen auf.
  • Das Unternehmen steigert die Attraktivität als ausbildendes Unternehmen.

Auszubildende identifizieren im Projekt DigiScouts® Digitalisierungspotenziale in Unternehmen und setzen sie in praktischen Projekten mit E-Learning-Unterstützung um.

Die Auszubildenden erwerben im Rahmen des Projektes individuelle Qualifikationen, wie z.B. Erfahrungen mit digitalen Plattformen, in der Nutzung von E-Learning und Projektmanagement sowie sozialen Kompetenzen (Kommunikation, Teamfähigkeit, Selbstorganisation).

Alle Projektbeteiligten werden befähigt, Digitalisierung im Unternehmen zu fördern und für das Unternehmen geeignete Maßnahmen zur Digitalisierung zu planen, umzusetzen und in ihrer Wirkung zu kontrollieren.

Die Mitarbeitenden erleben Digitalisierung konkret, was zum Abbau von Vorbehalten beitragen kann, wenn beispielsweise neue Prozesse oder Technologien eingeführt werden.

 

Wer kann mitmachen?

  • Mitmachen können 10 Unternehmen aus dem Landkreis Stade.
  • Pro Unternehmen können optimal 2 bis 4 Azubis teilnehmen und im Betrieb Potenziale für Digitalisierung erarbeiten.
  • Die Teilnahme am Projekt ist für die Unternehmen kostenlos.

Projektlaufzeit:

Landkreis Stade: vom 01.12.2021 bis 30.06.2022

Jetzt anmelden    Was sind die Digiscouts®

Weitere Informationen für Unternehmen im Landkreis Stade finden Sie hier.

Digiscouts® ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Stade und Verden sowie der RKW Nord GmbH. Das Projekt wird als Strukturmaßnahme im Rahmen des Regionalen Fachkräftebündnisses Elbe-Weser durch das Land Niedersachsen und die EU gefördert.